Home
zurück

Erster Drogenkonsumraum weltweit: CONTACT an Symposium in Strasbourg

Am 3. April 2019 fand im Europäischen Parlament in Strasbourg ein Symposium zum Thema "Bewertung und Perspektiven von Drogenkonsumräumen in Europa" statt. CONTACT durfte – als Suchthilfe-Organisation mit dem allerersten Drogenkonsumraum überhaupt – natürlich nicht fehlen.

CONTACT Anlaufstelle nahm an einem Symposium im Europäischen Parlament in Strasbourg teil.

Schweiz nimmt Pionierrolle ein

Bubi Rufener – Leiter CONTACT Anlaufstelle in Bern – hat als Vertreter des allerersten Drogenkonsumraums der Welt am Symposium zum Thema Drogenkonsumräume in Strasbourg eine Rede gehalten. Dabei sprach Bubi Rufener über die Pionierrolle der Schweiz. CONTACT hatte nämlich bereits im Juni 1986 in Bern die weltweit erste Kontakt- und Anlaufstelle für Menschen mit einer Drogenabhängigkeit gegründet. In der Folge entwickelte sich CONTACT Anlaufstelle vom improvisierten „Fixerstübli“ zu einer hochprofessionellen Institution.

Mittlerweile geht das Angebot von CONTACT Anlaufstelle weit über den Drogenkonsumraum hinaus. Das CONTACT-Team bietet seinen Klientinnen und Klienten Beratungsgespräche an und leistet bei medizinischen Problemen erste Hilfe. Zudem stehen den Besuchenden Duschen, eine Waschmaschine, eine Kleiderbörse und eine Cafeteria mit Verpflegungsmöglichkeit zur Verfügung.

Die Schadensminderung – ein Grundpfeiler der Schweizer Drogenpolitik

In der Schweiz ist die Anlaufstelle mit Drogenkonsumraum als schadensminderndes Angebot nicht mehr wegzudenken. Die Schadensminderung ist nämlich, als eine von vier Säulen, ein fester Bestandteil der Schweizer Drogenpolitik. Deshalb gilt die Schweiz als Pionierin. „Es war schon auffallend, wie zum Beispiel Bern – im Vergleich mit den meisten europäischen Städten – in Sachen Akzeptanz und Standort der Konsumräume noch etwas voraus ist“, erzählte Bubi Rufener nach seiner Rückkehr aus Strasbourg.

Zudem zeigte sich gemäss Bubi Rufener ein Grossteil des Publikums äusserst überrascht über die gute Zusammenarbeit zwischen CONTACT Anlaufstelle und der Polizei. „Einige Leute im Raum konnten beispielsweise kaum glauben, dass die Polizei den pragmatischen Weg wählt, was Kleindeals im Innenhof der Anlaufstelle angeht“, erklärte Bubi Rufener. Mit Oscar Tosato trat auch ein zweiter Schweizer Vertreter am Symposium in Strasbourg auf. Der SP-Politiker ist im Departement Sport und soziale Zusammenarbeit der Stadt Lausanne Vizepräsident. Lausanne hatte Ende 2018 den bisher letzten Drogenkonsumraum in der Schweiz eröffnet.

 

Sie wollten sich schon immer selber ein Bild von einer Anlaufstelle mit Drogenkonsumraum machen? CONTACT Anlaufstelle an der Hodlerstrasse in Bern öffnet am 11. Mai 2019 der Öffentlichkeit seine Tür und gewährt Ihnen einen Blick hinter die Kulisse. Interessiert?

Mehr zum Tag der offenen Tür erfahren Sie hier!

Erfahren Sie mehr über das Angebot CONTACT Anlaufstelle

Erfahren Sie mehr über die Schadensminderung als Säule der Schweizer Drogenpolitik

News & Jobs

04.07.2019
Arbeiten bei CONTACT Stiftung für Suchthilfe
Jobs bei CONTACT Anlaufstelle, CONTACT Arbeit, CONTACT Mobil, CONTACT Nightlife, CONTACT Suchtbehandlung...
27.06.2019
Verein „CheckPunkt“ eröffnet in Burgdorf ein eigenes Lokal
Bisher trafen sich die Menschen am Rande der Gesellschaft in Burgdorf auf...
21.05.2019
CONTACT Jahresbericht 2018
CONTACT Stiftung für Suchthilfe blickt auf ein erfreuliches Betriebsjahr 2018 zurück. Lesen...