Home

Anlaufstellen im Kanton Bern / SPUT Thun

Niederschwellige Begleitung, Tagesstruktur sowie Spritzenumtausch für drogenabhängige Menschen: Anlaufstellen mit Konsumraum in Bern und Biel sowie in Tavannes (ohne Konsumraum); ausserdem der SPUT Thun (Spritzenumtausch) ohne Konsumraum.

Zielgruppe

Für Menschen mit einer Drogenabhängigkeit

Das Angebot der Anlaufstellen richtet sich an Erwachsene, die psychotrope Substanzen (z. B. Heroin oder Kokain) konsumieren. Angesprochen sind drogenabhängige Personen, die nicht auf einen Suchtmittelkonsum verzichten können.

Virtuelle Rundgänge

So sehen die CONTACT Anlaufstellen und der SPUT von innen aus

Spazieren Sie virtuell durch unsere Standorte in Bern, Biel und Thun und schauen Sie unsere Räumlichkeiten an. In der Navigation links können Sie von Ort zu Ort und von Raum zu Raum wechseln. Nutzen Sie für eine optimale Darstellung und Bedienbarkeit einen Desktop-PC oder ein Tablet.

Angebot

Saubere Spritzen, soziale Kontakte und leicht zugängliche Hilfe

Die Hilfe ist professionell und unbürokratisch zugleich. Das Angebot der Kontakt- und Anlaufstellen orientiert sich am individuellen Bedarf der Benutzer und Benutzerinnen.

  • Umtausch- und/oder Verkauf von Spritzen und Nadeln, Abgabe von Konsumationshilfsmaterial und Präservativen (keine Abgabe von Substanzen)
  • Überwachte Konsumräume in Bern und Biel
  • Medizinische Erstversorgung, Sozialberatung und psychosoziale Betreuung
  • Krisenintervention, Triage, externe Begleitung
  • Tagesstruktur und Raum für soziale Kontakte (Aufenthaltsraum, Mittagstisch oder Cafeteria) und niederschwellige Freizeitangebote je nach Standort
  • Frauenabend in Bern und Biel

Zutritt

Nur mit Einlassberechtigung

Die Kontakt- und Anlaufstellen sind ausschliesslich für Erwachsene aus dem Kanton Bern offen, wobei die zugelassenen Regionen für jeden Standort definiert sind. Keinen Zutritt haben Personen, die das erste Mal konsumieren wollen.

Eine interne Registrierung ist erforderlich. Beim Eintrittsgespräch mit dem Team werden Ausweispapiere verlangt.

Es finden Eingangskontrollen statt.

Anmeldung

Direkt vor Ort

Eine Anmeldung erfolgt während der Öffnungszeiten beim Team von CONTACT Anlaufstelle.

Mehr Infos

«Uns ist wichtig, dass unsere Klienten selber Initiative ergreifen (…)»

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie in den Anlaufstellen gearbeitet wird: Das Bieler Tagblatt hat CONTACT Anlaufstelle in Biel besucht und mit Leiter Marc Hämmerli gesprochen.

Bieler Tagblatt, 18.12.2017: Ich wünsche niemandem eine Suchtkrankheit

 

CONTACT Anlaufstelle

Hodlerstrasse 22, 3011 Bern

031 310 06 50 (Hauptnummer) / 031 310 06 54 (Betrieb: 12.30 - 20.00 Uhr) naynhsfgryyr.orea@pbagnpgznvy.pu

Für Erwachsene aus dem Kanton Bern (Ausweis und Niederlassung erforderlich)

Anlaufstelle

Montag – Samstag, 12.30 – 20 Uhr
Sonntag und Feiertage, 16 – 20 Uhr

Spritzenumtausch (SPUT)

Montag – Samstag, 12.30 – 19.45 Uhr
Sonntag und Feiertage, 16 – 19.45 Uhr

CONTACT Anlaufstelle

Murtenstrasse 68, 2503 Biel

032 321 50 90 naynhsfgryyr.ovry@pbagnpgznvy.pu

Für Erwachsene aus Biel und der Region Biel-Seeland-Berner Jura.

Anlaufstelle

Montag – Freitag, 12 – 19.15 Uhr
Erster Mittwoch im Monat, 12 – 18 Uhr (Frauen bis 20 Uhr)
Samstag, 12 – 18 Uhr

Spritzenumtausch (SPUT)

Montag – Freitag, 12 – 19.15 Uhr
Samstag, 12 – 18 Uhr

CONTACT Anlaufstelle Berner Jura

Rue H.-F. Sandoz 26, 2710 Tavannes

032 481 15 16 prager-npphrvy.gninaarf@pbagnpgznvy.pu

Für Erwachsene aus dem Berner Jura. Kein Konsumraum.

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 9.00 – 12.00 Uhr

Dienstag, 9.00 – 13.30 Uhr (mit Mittagstisch)

CONTACT SPUT

Hofstettenstrasse 15a, 3600 Thun

033 221 73 35 fchg.guha@pbagnpgznvy.pu

Spritzenumtausch (kein Konsumraum). Für Erwachsene aus Thun und dem Berner Oberland.

Infocafé

Montag – Freitag, 8 – 12 Uhr

Mittagstisch

Dienstag / Donnerstag, 12 – 13.30 Uhr

News & Jobs

05.03.2021
Dritte Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern
Vom 8. bis zum 14. März findet in der Schweiz zum dritten...
23.02.2021
BAG-Studie: Drug-Checking-Angebote vermindern Konsumrisiken
Drug-Checking-Angebote sensibilisieren für einen weniger riskanten Konsum von Drogen. Zudem ermöglichen sie...
18.01.2021
Coronavirus: Die aktuelle Lage bei CONTACT
Der Bundesrat und der Kanton Bern haben im Zusammenhang mit der zweiten...